Navigation
Malteser im Kreis Trier Saarburg

Aktiv Mitwirken

Um in der Gruppe "Einsatznachsorge" Aktiv mitzuwirken, werden folgende 2 Ausbildungen benötigt.

Einführung mit dem Basisseminar

Einführung mit dem Basisseminar


Im Basisseminar PSNV werden den Teilnehmern grundsätzliche Kenntnisse der Psychosozialen
Notfallversorgung für die Arbeit in den Bereichen der Krisenintervention, Einsatznachsorge (ENS/CISM) und
der Tätigkeit als sozialer Ansprechpartner vermittelt.
Die Teilnahme am Basisseminar PSNV ist die Voraussetzung für die folgenden Aufbauausbildungen im
Bereich PSNV:
• Krisenintervention (KIT)
• Einsatznachsorge (CISM–Basic/Group Support) <- soll Ausbildungsstandard werden
• Sozialer Ansprechpartners (SAP)

Das Seminar ist zudem als Orientierungsseminar gedacht und soll eine Entscheidungshilfe für das weitere
Engagement des Teilnehmers im Bereich der psychosozialen Notfallversorgung darstellen.
Die alleinige Teilnahme an diesem Seminar reicht aber nicht aus um, selbstständig psychosoziale
Betreuungen bei Betroffenen durchzuführen.

Inhalte

• Aufbau und Struktur der psychosozialen Notfallversorgung
• Stress, Stressoren und Stressbewältigung, Psychohygiene
• Psychotraumatologie
• Kommunikation und Gesprächsführung
• Sterben/Tod/Trauer/Kultur und Religion
• Psychotraumatologie, Präklinische Krisenintervention, therapeutische Möglichkeiten
• „Organisationskunde“, Verhalten am Einsatzort
• Grundlagen einer Psychosozialen Betreuung
Die Inhalte werden den Teilnehmern in Unterrichtsgesprächen, Rollenspielen und Gruppenarbeiten
vermittelt.
Teilnahmevoraussetzungen
• Psychische und physische Stabilität und Belastbarkeit
• Fähigkeit zur Selbst- und Fremdwahrnehmung
• Eigenverantwortlichkeit und Teamfähigkeit
• Ökumenische Offenheit und Achtung anderer Religionen, Weltanschauungen und Kulturen
• Mindestalter von 21 Jahren (mit Ausnahme Mitarbeiter im RD und Gruppe Soziale Betreuung KatS)
• Helfergrundausbildung, rettungsdienstliche Ausbildung oder gleichwertiges Einsatzerfahrung (KatS, Rettungsdienst, Feuerwehr, Polizei o.ä.)

CISM- Ausbildung Basic (16 UE)

In diesem Seminar werden den Teilnehmern Kenntnisse zur Betreuung und Unterstützung von
Einsatzkräften nach schwerwiegenden Einsätzen vermittelt. Grundlage der Ausbildung in der Einsatznachsorge
ist das amerikanische Modell des Critical Incident Stress Managements nach Mitchell und Everly.
Die Durchführung der Seminare erfolgt deshalb nur durch zertifizierte ICISF-Trainer. Die Ausbildung erfolgt,
aufbauend auf die Inhalte des Basisseminars PSNV, in zwei aufeinander aufbauenden Seminaren, dem
CISM Basic/Group Support und dem CISM Advanced. Zwischen diesen beiden Seminaren sollte eine Zeit
von mindestens einem halben Jahr liegen, um im Rahmen eines bestehenden Einsatznachsorgeteams
erste Erfahrungen in der Praxis unter Anleitung sammeln zu können. Die einzelnen Ausbildungsmodule
werden für sogenannte „Peers“ (erfahrene Einsatzkräfte) und „psychosoziale Fachkräfte“ (z.B. Psychologen,
Theologen, Sozialarbeiter etc.) gemeinsam angeboten.

Das Seminar richtet sich an
• Interessierte und einsatzerfahrene Mitarbeiter von Hilfsorganisationen, Psychosoziale Fachkräfte
(Psychologen, Seelsorger, Fachärzte, Sozialpädagogen) die in der Einsatznachsorge für Helfer tätig werden
möchten.

Inhalte
• Phasen eines Unglücks
• Typische Verhaltensweisen von Helfern in Extremsituationen
• Typische Verhaltensweisen von Betroffenen in Extremsituationen
• Stressreaktionen in Extremsituationen
• Prozess der strukturierten Nachbesprechung (Safer, Demobilisierung, Defusing, Debriefing)
• Probleme bei der Realisierung von CISM in der Praxis

Die Inhalte werden den Teilnehmern in Unterrichtsgesprächen, Rollenspielen und Gruppenarbeiten
vermittelt.

 

Ansprechpartner

Mario Hess
0171 3288751

E-Mail Adresse

Leiter Einsatznachsorge
Trier-Saarburg

Weitere Informationen

Ansprechpartner

Mario Hess
0171 3288751
Leiter Einsatznachsorge
Trier-Saarburg